Emil Nickisch GmbH
| AGB Erlenweg 2
  D - 51399 Burscheid
   
 
Tel.: +49 (0)2174 - 7834 - 0
Fax.: +49 (0)2174 - 7834 - 29
Mail: info@nickisch.eu
   
 
 
| Home | Leistungsspektrum | Kompetenzen | Unternehmen
 
High precision solutions
 
 
  Unternehmen  
Nickisch - Automotive | high precision solutions
     
 
 
 
Historie
Management
Kurzprofil
Werte
 
 
 
 
Historie

 
 

Seit 1948 ist die Emil Nickisch GmbH als Familienunternehmen in der
3. Generation in der Bearbeitung von Metallteilen tätig. Die Ursprünge des Unternehmens gehen auf die enge Verbindung mit den Goetzewerken in Burscheid zurück. Der Firmengründer Herr Emil Nickisch war in den ersten Nachkriegsjahren Entwicklungspartner und Lohnfertiger für komplexe Bauteile, für die weiterverarbeitende Industrie in den Branchen Fahrzeug- und Automobilbau, Weiße-Ware Industrie, Förderbänder, Stanz- und Ziehteile für Gasherde z.B. für Goetze, für GKN und die Präzisionsschmiede ThyssenKrupp in Remscheid. Hierbei wurden Bearbeitungs- und Produktionstechniken entwickelt und optimiert, die weltweiten Einsatz bei Partnerunternehmen fanden. Heute beschäftigt Nickisch 45 Mitarbeiter.

   
Seite ausdrucken
   
   
   
   
Meilensteine:  


1948 Unternehmensgründung in Wermelskirchen Tente durch Emil Nickisch
1955 Stanz- und Ziehteile für die Fa. Herdfabrik Homann in Wuppertal Vohwinkel
1956 Drehteile für Bergbau Förderbänder
1957 Umzug nach Burscheid Innenstadt mit wesentlicher Erweiterung der Produktionsfläche
1958 Drehteile für die Liegesitze von PKW für den Produzent Kaiper
1960 Hohe Investitionen in Läpptechnik / Feinschleifen in Hahn und Kolb Maschinen
1962 Erste Bearbeitung von metallischen Dichtungen für die Goetze AG, Burscheid
1968 erste Aufträge für die Präzisionsschmiede von ThyssenKrupp (damals: Thyssen Schmiedetechnik)
1970 erste Bearbeitung von Sintermetallen
1973 erste Produktion der Teile der Wasserpumpe des legendären VW Golf 1
1978 Neubau der Produktionsfläche in Burscheid Hilgen mit einer Produktionsfläche von 4000m2 auf 2 Ebenen
1995 Aufnahme der Großserienproduktion in der Doppelscheibenschleiftechnik
1998 Erfindung des Stanzentgratens durch Richard und Emil Nickisch
2002 Hohe Investitionen in neue Automatisierungstechnik
2005 Investitionen in neue Drehautomaten der
Fa. EMAG
2006 Investition in CNC gesteuerte Doppel- schleiftechnik von Peter Wolters
2008 Investitionen in weitere Diamant CBN Schleiftechnik
2009 Entwicklung des Bürstentgratens von Schleifteilen
   

 
 
| Laufwerkdichtungen - Gleitringdichtungen   | Kontakt  
| News  
   

Nickisch-Laufwerkdichtungen sind Präzisionsdichtungen für den Einsatz an Wellen in aggressiven Medien. Um eine gleichmäßige Fertigungsqualität aller Einzelteile zu garantieren, werden die Laufwerkdichtungen in einem Spezialverfahren erzeugt...

[ mehr...]

 

 

 
   
Standort:
 
Ansprechpartner:
   
Kurzprofil
 

Drei neue Maschinen optimieren den Workflow [ mehr...]

 

 

  by Emil Nickisch GmbH
realisation: bda-media