Emil Nickisch GmbH
| AGB Erlenweg 2
  D - 51399 Burscheid
   
 
Tel.: +49 (0)2174 - 7834 - 0
Fax.: +49 (0)2174 - 7834 - 29
Mail: info@nickisch.eu
   
 
 
| Home | Leistungsspektrum | Kompetenzen | Unternehmen
 
High precision solutions
 
 
  Leistungsspektrum  
Nickisch - Automotive | high precision solutions
 
 
 
 
Standing facilities

|
Drehen
|
Läppen
Feinschleifen
|
Schleifen
|
Honen
|
Räumen
|
Bohren
Schneiden
Senken
|
Teilereinigung
Verpackung
|
Entgraten + Verrunden
 
In-house production

|
Gegenringdichtungen
|
Laufwerkdichtungen - Gleitringdichtungen
 
Qualitätssicherung

|
Mess- und Prüfverfahren
 
 
 
 


Laufwerkdichtungen - Gleitringdichtungen - “Life Time“ Ringe
 

Nickisch-Laufwerkdichtungen sind Präzisionsdichtungen für den
Einsatz an Wellen in aggressiven Medien. Um eine gleichmäßige Fer-tigungsqualität aller Einzelteile zu garantieren, werden die Laufwerk-dichtungen in einem Spezialverfahren erzeugt. Außerdem werden Gummirundringe nach aufeinander abgestimmten Qualitätsforderungen hergestellt, so dass eine optimale Funktionsharmonie der verschie-
denen Dichtungsbestandteile erzielt wird.

Die Serienfertigung der Nickisch-Laufwerkdichtungen wird selbst-
verständlich durch Stichprobenkontrollen laufend überwacht. In der Endkontrolle werden bei jeder Dichtung alle Funktionsmaße- Außendurchmesser, Kegeldurchmesser, Breite, Ebenheit und Planheit der Gleitflächen auf Spezialgeräten überprüft.

Die Ingenieure der technischen Abteilung stehen in ständigem Kontakt mit den Konstrukteuren unserer Kunden. Ihre Probleme sind unsere Probleme! An der Lösung von Dichtungsfragen schon im frühsten Stadium einer Entwicklung mitzuarbeiten und Anregungen aus unseren Erfahrungen zu geben, ist seit jeher Inhalt unserer anwendungstechnischen Beratung.

Die neue Reihe von mechanischen Laufwerkdichtungen von Nickisch ist speziell für Rotationsanwendungen in extremen Umgebungen entwickelt worden. In schmutzbelasteten Umgebungen bewähren sich die Laufwerkdichtungen- die Verschleißfestigkeit ist optimiert und der Eintritt von rauen und abrasiven externen Medien wird verhindert.

Konstruktionsmerkmale
Die mechanische Laufwerkdichtung besteht aus zwei identischen Metalldichtringen, die in zwei separaten Gehäusen montiert sind. Die geläppten Laufflächen der Metalldichtringe werden gegeneinander verpresst und sind standardmäßig mit einem O-Ring im Gehäuse
zentriert. Eine Hälfte der mechanischen Laufwerkdichtung verhält sich in der Anwendung statisch, während die andere Hälfte an den Gegenlaufflächen mit dem Gehäuse rotiert. Die O-Ringe oder Elastomer-Ringe agieren als Sekundärdichtungen zwischen Gehäuse und
Laufring sowie als Vorspannelement. Sie verhindern, dass sich der Metallring auf der statischen Seite der Laufwerkdichtung im Gehäuse verdreht und sorgen dafür, dass sich die Axialkraft auf den Metallring überträgt.

Einsatzgrenzen
Die bei unseren Laufwerkdichtungen verwendeten Sondermaterialien erfordern eine zusätzliche Schmierung mit Fett oder Öl. Als zulässige Gleitgeschwindigkeit kann bei Fettschmierung ca. 3m/sec. und bei Ölschmierung ca. 10 m/s angegeben werden.
Da die genaue Grenze jedoch noch von anderen Faktoren, wie beispielsweise Umgebungstemperatur und Öl- bzw. Fettmenge abhängt, können diese Angaben nur als Richtwerte angesehen werden.

Werkstoffe
Auf Grund der hohen Anforderungen an das Verschleißverhalten bei Laufwerkdichtungen wird von uns speziell für diesen Anwendungsbereich ein Sonderguss mit einer Härte von 58 bis 64 HRC verwendet.

Der Werkstoff trägt die Bezeichnung Ni-Hard. Die große Verschleißbeständigkeit wird erreicht durch die karbidisch - martensitische Struktur des Materials und die Auswahl der Legierungselemente sowie ihrer Konzentrationen. Durch die Kombination der Legierungselemente mit dem hohen Kohlenstoffgehalt wird eine Gefügeausbildung erreicht, die das wesentliche Merkmal für die überlegene Verschleißfestigkeit gegenüber anderen Stählen ist. Gleichzeitig besitzt dieser Werkstoff eine ausreichende Korrosionsbeständigkeit.

O-Ringe
Für die elastischen Dichtelemente wird ein hochwertiger Synthesegummi auf Basis von Nitrilkautschuk mit hohem Rückfederungsvermögen in weiten Temperaturbereichen verwendet. ( -40° C bis +200° C)

Nomenklatur: NBR : Nitrilkautschuk
HNBR: Hydrierter Acrylnitrilbutadien - Kautschuk
FKM : Fluorkautschuk
VMQ : Silikon

Darüber hinaus bieten diese Werkstoffe eine chemische Beständigkeit für nahezu alle Medien die beim Einsatz von mechanischen Laufwerkdichtungen benutzt werden.

   
Seite ausdrucken
Broschüre
   

 


für

Walzen, Schaufeln und Bagger, hydraulische Bagger, Kettenfahrzeuge, Off-Highway LKWs, Planiergeräte/ -maschinen, Pflüge für Traktoren, Mähmaschinen, Heupressen, Bohrmaschinen, Achsen, Getriebe, Antriebsräder, Mischapparate, Betonmischer, Rührwerke, Förderanlagen, Asphaltanlagen, Zerkleinerungsanlagen, Windkraftanlagen u.v.m.



 

 

     

 


 
 
| Laufwerkdichtungen - Gleitringdichtungen   | Kontakt  
| News  
   

Nickisch-Laufwerkdichtungen sind Präzisionsdichtungen für den Einsatz an Wellen in aggressiven Medien. Um eine gleichmäßige Fertigungsqualität aller Einzelteile zu garantieren, werden die Laufwerkdichtungen in einem Spezialverfahren erzeugt...

[ mehr...]

 

 

 
   
Standort:
 
Ansprechpartner:
   
Kurzprofil
 

Drei neue Maschinen optimieren den Workflow [ mehr...]

 

 

  by Emil Nickisch GmbH
realisation: bda-media